Tutorial

Skatkarten Tutorial

Ein umfangreiches Tutorial zum Kartenlegen mit den Skatkarten und zur Lebensberatung mit den Skatkarten. Das Tutorial umfasst das Mischen und Auslegen der Karten, die Zeitkarten beim Kartenlgen, sowie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Vorab einige wichtige Dinge rund ums Kartenlegen die du beachten solltest. Ich habe mich hier für die DU Form entschieden, das ist mir symphatischer ich hoffe dir auch?

Ich nenne sie auch gerne, die Kopfmenschen- Karten. Denn ich habe immer wieder von Leuten gehört die sich Anfangs beim ersten Schritt gut und zugänglich an den zunächst 4 Hauptgruppen orientiert haben Herz/ Karo/ Pik/ Kreuz. Diese 4 Familien sind nach meinem Legesystem schon bestimmten Bereichen zuzuordnen, ganz grob auf den Punkt gebracht, die Herzkarten sind Gefühlskarten, die Pikkarten sind die Reise- Nachricht, und Veränderungskarten, die Kreuzkarten sind die Karten für Misslingen oder Krankheit, Traurigkeit und die Karokarten sind die materiellen Karten. Somit ist der erste Grundstein gelegt.

Die Personen und die Farben lassen sich so leichter deffinieren und erlernen. Nun, so sachlich sich das bis hierhin auch anhört, ist es natürlich nicht. Auch hier sind die Kombinationen das Wesentliche, und diese sind genauso zahlreich wie in anderen Kartendecks. Worauf es eigentlich ankommt ist die Geschichte, die sie uns beim deuten erzählen. Denn nur dann ergibt sich ein Ganzes. Wenn du am Anfang deiner Lehrzeit bist empfehle ich natürlich möglichst oft zu üben. Das geht am besten wenn sich jemand den du gut kennst bereit erklärt sich die Karten deuten zulassen für diese Übungszwecke. Es kommt ja gerade am Anfang vor, das man ein Bild vor sich liegen hat und wenn überhaupt, ein oder zwei, flüssige Sätze rausbekommt, da versteht es sich von selbst das du so niemandem Fremden die Karten legen/deuten solltest. Zuweilen kann es aber auch nach vielen Jahren noch vorkommen, dass man selbst aus einem Bild nicht richtig schlau wird aus welchen Gründen auch immer, hierzu bieten sich dann noch andere Legetechniken an um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Darauf gehe ich noch näher ein.

Mischen und Auslegen beim Kartenlegen

Kartenlegen online mit Skatkarten Beim Kartenlegen werden die Karten werden zunächst vom Karteleger/in gut gemischt und dann an den Fragenden weitergegeben, damit auch er, oder sie die Karten gut mischt und sich möglichst auf seine Frage/n konzentriert. Ich arbeite beim Kartenlegen mit den Skatkarten, ohne Abheben nach dem Mischen. Dennoch ist es jedem Kartenleger/in selbst überlassen ob sie mit Abheben arbeiten. Die Karten werden beim Kartenlegen von links nach rechts aufgedeckt immer 6 nebeneinander, so ergeben sich 5 Reihen. Die letzten 2 Karten werden ganz rechts unten, unter die letzte Reihe gelegt. Das sind die Schicksalskarten. Sie sagen etwas über das aus was dem Fragenden besonders am Herzen liegt, oder was direkt als nächstes zu erwarten ist. Wenn du vom Fragenden schon weißt, dass es um beim Kartenlegen eine bestimmte Hauptfrage geht, dann schaue zunächst in diese Schicksalskarten, damit weißt du dann schon einiges mehr zur Frage. Nun fällt der Blick zunächst auf die Hauptpersonenkarten Herz Dame, oder Herz König und die Karten die direkt rechts und links daneben liegen. Ich habe mich beim Kartenlegen dazu entschieden die Dame und den Herz König als Hauptpersonen auszuwählen, beim fragenden Mann ist er selbst der Herz König bei einer Frau ist sie selbst die Herz Dame. Wenn du nun den Blick auf die Hauptperson richtest, lässt sich schon einiges über den Zustand herausbekommen, oder unmittelbare Ereignisse erkennen. Die beim Kartenlegen nach rechts führende Reihe zeigt die nähere Zukunft, nach links führend eher Vergangenes, lässt sich aber auch nicht globalisieren, denn manchmal ist es auch nicht so, dann muss erfragt werden. Lässt sich jemand sehr häufig die Karten legen, dann fällt diese Regel weg da sich die zeitlichen Abstände verkürzen je häufiger man eine Deutung durchführt. Das ist mir beim Kartenlegen im Laufe der Jahre aufgefallen, bei Menschen die häufiger als 2 mal im Jahr zu mir kamen - eben Erfahrungswert, der sich aufgrund von Bestätigung Seitens der Fragenden entwickelte.

Ein besonderes Augenmerk beim Kartenlegen wird hier auf die Herz 7 gelegt, denn sie verrät uns vieles über das was schief läuft oder was nicht stimmt bzw. aus welcher Richtung mit Schwierigkeiten zu rechnen ist. Es gibt beim Kartenlegen ebenso zahlreiche Decks, da ist gerade die Herz 7 eine besonders positive Karte, nun ich habe es von Anfang an anders gelernt und kann mich darauf verlassen, das diese Karte nach meiner Deutungsmethode beim Kartenlegen fast nie positiv ist. Je nach Umfeld natürlich unterschiedlich in ihrer Aussagekraft, sprich manches scheint eben zunächst negativ, aber wenn in der Reihe entsprechend positive oder abmildernde Karten zu sehen sind fällt das Ergebnis beim Kartenlegen entsprechend harmlos aus. So arbeitest du dich dann durch das gesamte Kartendeck von den Hauptpersonen und den umliegenden Karten und immer weiter, so das sich zunächst um jeden befragten Bereich ein kleiner Kreis bildet, dann werden die verschiedenen anderen Grundthemen betrachtet, da wären dann z.B. der Beruf Karo As/ Karo 8/ Karo 7/ je nach beruflichem Stand Selbstständigkeit, oder angestellt, Teilzeit. Wenn du dir beim Kartenlegen diesen Bereich und die umliegenden Karten anschaust erfährst du was den Beruf angeht. Auch hier auf Personen achten, Kollegen, oder der Vorgesetzte usw. und welche Rolle diese Personen spielen. In Bezug auf Liebe ( Herz 9 ) oder Beziehung ( Herz 10 ), eben jeden Bereich der den Fragende/n beim Kartenlegen interessiert.

Zeitkarten

Zeitkarten beim Kartenlegen gibt es in dem Sinne nicht, ausnahmen sind hier Pik 7, Pik 10, Herz As und auch Pik 8, Herz 8. Eigentlich halte ich das auch für gut, denn wenn man genaue Zeitangaben beim Kartenlegen macht, fixieren sich die meisten Menschen zu sehr auf diese Angaben und das kann je nach dem wie der einzelne sein Leben selbst in die Hand nimmt, oder eben nur eine abwartende Position einnimmt,unter Umständen variieren. Ein Beispiel, jemand fragt dich ob sich in seinem beruflichen Umfeld etwas verändert und du siehst das als Kartenlegerin beim Kartenlegen auch so, auch das es recht bald zu einer Veränderung kommen kann - ABER dazu müsste der Fragende seinen Teil selbst beitragen, indem er beispielsweise die Initiative ergreift. Wenn es sich aber um einen eher introvertierten Menschen handelt, der sich schwer mit Eigeninitiative tut, dann kann es schon mal vorkommen das er/sie die angekündigte Veränderung 1 Jahr lang vor sich her schiebt und da wäre dann zunächst angebracht, dem Fragenden beim Kartenlegen Mut zu machen um die vom Schicksal vorbestimmten Ereignisse zeitlich anzutreiben. Nur sehr selten sind bestimmte Dinge bzw. Voraussagen beim Kartenlegen unabänderlich und selbst wenn das so ist, gibt es darüber hinaus immer Möglichkeiten das Unheil in eine andere Richtung zum besseren, oder positiveren hin zu lenken. Das erfordert beim Kartenlegen Geschick, Menschenkenntnis und in gewisser Weise einen Schritt voraus zu sein, indem man diese Möglichkeiten und Lösungen anbietet.
Herz 8 ist aber eine Karte die das Schicksal, oder das unabänderliche darstellt, zumeist positiv, da diese Karte beim Kartenlegen in ihrer Einzelaussage eine Glücks- und wunscherfüllende Karte ist.

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft beim Kartenlegen

Hier gibt es auch bestimmte Faustregeln die aber je nach Lage der Personen beim Kartenlegen nicht immer so aussagekräftig sein können, wenn man zum Beispiel am Rande des Decks liegt. Grundsätzliche Regeln wären hier - die letzten beiden Reihen von oben nach unten stellen die Zukunft dar. Im linken Teil des Decks finden wir etwas zur Vergangenheit, auch hier von oben nach unten die ersten beiden Reihen. Die Gegenwart ist der Kern des Decks, die neun Karten direkt in der Mitte. Von der Personenkarte aus gedeutet heißt das, alles nach links führende bezieht sich beim Kartenlegen auf die Vergangenheit, alles nach rechts führende bezieht sich beim Kartenlegen auf die Zukunft.
Je nach Erfahrung bezieht man die diagonalen Reihen mit ein. Es ergibt sich letztlich aus der eigenen Intuition, eben das was man nicht durch lesen lernen kann. Du wirst das Deck sehen und es springt dich an, wie ich es immer ausdrücke - intuitiv ergibt sich beim Kartenlegen eine “Geschichte” die dich von der Vergangenheit, über die Gegenwart, bis in die Zukunft wandern lässt. Sollte dies beim Kartenlegen einmal keine klaren Aussagen ermöglichen, so gibt es noch die verschiedenen Legetechniken beim Kartenlegen die ich unter der Rubrik » Legetechnik beim Kartenlegen ausführlich erkläre.

Bitte achten Sie unbedingt auf die Lizenzbedingungen!!!