Zigeunerkarten 19 bis 27

Beschreibung der Zigeunerkarten beim Kartenlegen.

Die Zigeunerkarten: № 19 - Heirat

  • eine eheliche Verbindung
  • die sehr enge berufliche Verbindung
  • auch Vertrag möglich
  • gebunden sein, oder sich gebunden fühlen
  • auch Zusammenkunft

Was ist eine Heirat? Vielleicht sollte man die Frage für diese Karte anders formulieren, wenn man ihre Vielschichtigkeit und Komplexität erfassen möchte. Besser wäre: Mit wem oder was kann man eigentlich verheiratet, d.h. eng verbunden sein? So gefragt erschließt sich die ganze Tragweite des Hintergrundes, den die Karte beim Kartenlegen symbolisiert. Der eine ist mit seinem Beruf verheiratet. Dann kann dies bedeuten, dass in beruflichen Zusammenhängen eine Verbindung zu eng geworden ist. Gemeinsam mit den umliegenden Karten kann die Heirat beim Kartenlegen also durchaus eine Aufforderung oder ein Hinweis für einen beruflichen Wechsel sein. Hier muss sorgfältig im Kartenblatt nach den Zusammenhängen geschaut werden.

Natürlich versinnbildlicht die Heirat häufig auch die partnerschaftliche Verbindung zwischen zwei Menschen. Auch hier kann dies etwas sehr Positives sein, wenn es für beide Seiten harmonisch ist. Gleichzeitig gibt es eben auch Beziehungen, die uns auf eine Art an den anderen binden, die fast nicht auszuhalten, also unerträglich ist. Die umliegenden Karten geben hier eindeutigen Aufschluss.

Wenn der Fragesteller noch jung und ungebunden ist, kann die Heiratskarte natürlich auch auf eine bevorstehende Hochzeit hinweisen. Meistens verbergen sich dann im Karteblatt auch Hinweise darauf, ob diese Ehe glücklich oder unglücklich verlaufen wird.

Die Zigeunerkarten: № 20 - Hoffnung

  • positive Zigeunerkarte
  • eine weibliche, positive Person
  • symbolisiert Sehnsüchte und Hoffnungen
  • Sehnsüchte und Hoffnungen erfüllen sich
  • zeigt persönliche Wünsche, aber auch Ängste auf
  • deutet auf weite Reise (Übersee) hin

Die Hoffnung ist auf den Zigeunerkarten in Form einer Frauengestalt am Strand dargestellt, die durch ihr Gewand wie eine antike Göttin anmutet. In ihrer linken Hand hält sie einen Anker, mit der anderen streut sie Rosen. Im Hintergrund verlässt ein Segelschiff, wie man es aus dem 18. oder 19. Jahrhundert kennt, die schützende Küste Richtung Horizont.

Diese sehr sinnbildliche Darstellung ist eng verknüpft mit den Hoffnungen und Sehnsüchten, die die Menschen in der Zeit hegten, in der die Zigeunerkarten ihre Renaissance erlebten. Deshalb steht die Hoffnungskarte beim Kartenlegen mit den Zigeunerkarten ebenso für das Thema weite Reisen, symbolisiert durch das Schiff, aber auch für die Ängste, die mit dem Aufbruch allgemein einhergehen. Denn niemand kann genau vorhersehen,ob sich die Vorstellungen auch so erfüllen werden, wie man sich das denkt. Neben allen positiven Aspekten weist die Hoffnung auch immer darauf hin, dass man seine Träume auf ihren Realitätsgehalt hin prüfen sollte, bevor man sich in etwas hineinsteigert, das selbst beim besten Willen nicht umsetzbar ist.

Grundlegend ist die Hoffnungskarte beim Kartenlegen eine Karte, die besagt, dass sich eine aktuelle Situation zum Positiven verändern wird und fordert den Fragesteller dazu auf, den Mut nicht sinken zu lassen. Positives Denken, denn nichts anderes ist doch die Hoffnung, hat schon so manche Tür geöffnet, die man für immer verschlossen glaubte.

Die Zigeunerkarten: № 21 - Kind

  • ist die Personenkarte für das Kind
  • die Schwangerschaft in Kombination mit weiteren Zigeunerkarten
  • etwas Neues beginnt

Das Kartenlegen mit den Zigeunerkarten erfordert ein hohes Maß an Sensitivität und Sensibilität von der auslegenden Person, denn nicht immer steht die Karte synonym für das was sie darstellt. Die Karte Nr. 21 stellt ein friedlich schlafendes Kind in der Wiege dar. Das Umfeld ist behütet, wie man unschwer aus der Einrichtung des Zimmers erkennen kann. Genau das ist es, was Kinder für einen guten Start brauchen: Liebe und Schutz, damit die Grundlage für späteres Selbstvertrauen gelegt wird. Aber die Zigeunerkarte ‘Kind’ steht auch für das sprichwörtliche kindliche Vertrauen, das manche Menschen zu oft und zu gerne an den Tag legen. Je nach Legungszusammenhang kann die Karte beim Kartenlegen auch bedeuten, dass man eine Situation prüfen sollte, bevor man sich hinein begibt. Gleichzeitig kann beim Kartenlegen das Kind auch ein Hinweis darauf sein, dass der Fragesteller oder eine mit ihm in Beziehung stehende Person Verhaltensweisen an den Tag legt, die nur als kindisch einzustufen sind.

Wenn eine Fragestellerin beim Kartenlegen nach einer möglichen oder bereits existierenden Schwangerschaft fragt, so ist die Kinderkarte in unmittelbarer Nähe zur Personenkarte und mit weiteren passenden Umgebungskarten ein Hinweis darauf. Sie kann sich auch auf bereits vorhandene Kinder des Fragestellers beziehen.

Kinder haben eine unbändige Energie und Entdeckungslust, ihnen ist die Freude am Neuen quasi in die Wiege gelegt und so steht die Kinderkarte immer auch für einen Aufbruch in neue, bislang unbekannte Lebensbereiche und- phasen.

Die Zigeunerkarten: № 22 - Krankheit

  • kleiner Mangel an etwas
  • symbolisiert die Gesundheit an sich
  • etwas “kränkelt” eventuell eine Entwicklung, oder ein Umstand
  • etwas könnte/kann/wird nicht in Ordnung sein, falsch sein, schief laufen

Eine blasse Frau liegt im Bett, die Jalousien sind heruntergelassen, auf dem Nachttisch steht Medizin. So oder ähnlich mag wohl ein Krankenzimmer im 19. Jahrhundert, als die Zigeunerkarten in der bürgerlichen Gesellschaft weit verbreitet waren, ausgesehen haben. Für professionelles zeitgemäßes Kartenlegen heißt die Krankheitskarte bei weitem längst nicht immer, dass dem Fragesteller nun auf direktem oder indirektem Wege eine Krankheit ins Haus steht. Diese Zigeunerkarte weist vor allen Dingen darauf hin, dass eine Sache irgendwie aus dem Lot geraden ist und eine Entwicklung genommen hat, die dem Fragesteller nicht gut tut. Was genau damit verbunden ist, muss aus den umliegenden Karten geklärt werden. Die Karte kann beim Kartenlegen auch bedeuten, dass eine Lebensphase, egal ob vergangen, aktuell oder künftig, des Ratsuchenden nicht unbedingt zum Besten gestellt ist. Auch in diesem Fall müssen die Umgebungskarten für eine konkretere Betrachtungsweise hinzugezogen werden. Gleichzeitig ist die Karte immer auch ein Hinweis darauf, dass die Klient seine Widerstandskräfte mobil machen muss, um sich aus der Lage oder Situation, in der er sich befindet, selbst wieder zu befreien. Dies gilt selbstverständlich auch für den tatsächlichen Krankheitsfall, der mit der Karte Nr. 22 ebenfalls angedeutet werden könnte, aber nicht soll, denn medizinische Aussagen zur Gesundheit sollte man als professionelle Kartenlegerin immer einem Arzt überlassen.

Die Zigeunerkarten: № 23 - Liebe

  • sehr positive Karte
  • nichts wird mehr schief gehen
  • Gutes wird passieren
  • Partnerschaft im Allgemeinen

Amor schießt den Liebespfeil ab und er trifft garantiert - mitten ins Herz. Wenn in der Legung des Fragenden die Zigeunerkarte Nr. 23 auftaucht, dann stehen alle Zeichen einfach nur auf Erfolg. In einer Kartenlegung, in der diese Karte auftaucht, wird durch die Liebe jede auch noch so schlechte Situation zum Besseren gewendet oder abgemildert. Im Hinblick auf die zwischenmenschlichen Beziehungen bedeutet die Liebe, dass in Partnerschaften oder Liebesbeziehungen einfach alles rund läuft. Es trübt sozusagen wirklich kein Wölkchen den Liebeshimmel, die Zeit der Zärtlichkeit und Harmonie bricht an. Im physischem Bereich muss man hier beim Kartenlegen dann die umliegenden Karten sorgfältig mit in Betracht ziehen. Die Liebeskarte ist auch unter Umständen auch ein Hinweis darauf, dass der Fragesteller seine innere Balance, die Ausgewogenheit von Herz und Verstand, einmal einer kritischen Prüfung unterziehen sollte.

Allgemein gesprochen eine der positivsten Karten, denn was wäre die Welt, hätten wir die Liebe nicht?

Die Zigeunerkarten: № 24 - Offizier

  • Person in der Öffentlichkeit
  • ein Amt in Kombination mit “Haus”
  • eine uniformierte Person, Respekt und Korrektheit
  • eine dominante Person mit gewisser Härte
  • als Person auch hohes Alter, sowie Stärke im Charakter

Durch seine Rangabzeichen, das Monokel und den Säbel, haftet dem Offizier auf dieser Zigeunerkarte etwas sehr Respekteinflößendes und Offizielles an. Und genau für diese Bereiche steht die Karte ‘Offizier’ auch beim Kartenlegen. Taucht sie in der Legung auf, dann ist eventuell eine amtliche oder rechtliche Angelegenheit demnächst oder aktuell im Leben des Fragestellers von Bedeutung. Gleichzeitig können die umliegenden Karten auch darauf hindeuten, dass vom Ratsuchenden in dieser Situation ein ganz korrektes, den Regeln entsprechendes Verhalten erforderlich ist oder sein wird.

Im Bereich der Personenkarten steht der Offizier beim Kartenlegen für einen Menschen, der eine offizielle Stellung inne hat, und unter Umständen nicht nur eine starke Persönlichkeit hat, sondern seiner Umwelt auch mit einem sehr beherrschenden, oder negativ formuliert harten, Auftreten begegnet. Aus den umliegenden Karten muss bei der Kartenlegung geschlossen werden, ob es sich um einen Förderer des Ratsuchenden handelt, oder ob es eine Person ist, die man lieber meiden sollte.

Stellt der Offizier die Personenkarte des Fragestellers beim Kartenlegen selber dar, dann kann dies ein Hinweis darauf sein, dass er seine Verhaltensweisen gegenüber seinen Mitmenschen überprüfen sollte. Ist er zu dominant oder zu hart? Vielleicht deuten die benachbarten Karten darauf hin, dass mehr Verständnis und Toleranz gefragt sind.

Die Zigeunerkarten: № 25 - Reise

  • eine Reise unternehmen
  • Veränderungen stehen an, etwas kommt in Bewegung
  • der Weg ist das Ziel
  • Person kommt nicht zur Ruhe
  • auf Umwegen und verschiedenen Pfaden zum Ziel kommen
  • viele sowie unterschiedliche Erfahrungen machen

Die Zeit der eleganten Kutschen ist vorbei, dennoch stehen sie symolisch immer noch für Bewegung, das Kennenlernen von anderen Orten und die Begegnung mit anderen Menschen. Genau das ist auch eine der Bedeutungen dieser interessanten Zigeunerkarte. Dabei ist die Bewegung durchaus nicht nur auf der Ebene von einem Ort zum anderen zu verstehen, sondern kann sich auch auf die Veränderung von Umständen beziehen.

Die Reisekarte kann beim Kartenlegen auch ein Hinweis darauf sein, dass ein Sachverhalt, der bislang im Leben des Fragestellers stagnierte, nun in Bewegung kommt. Immer aber sind mit dieser Zigeunerkarte auch Abenteuer und die Fahrt ins Unbekannte verbunden, denn mit einer Reise steht immer auch das Neue und Unerwartete in Verbindung. Dabei ist es egal, ob dies neue Personen sind, die unterwegs ins Leben des Fragestellers treten werden oder unerwartetete Umstände und Wendungen in einer Sache.

Die Reisekarte stellt immer auch eine Aufforderung an den Ratsuchenden selber dar sich in Bewegung zu setzen, aufzubrechen und frischen Wind in sein Leben zu bringen. Vielleicht steht auch Besuch ins Haus, der diese Aspekte verkörpert.

Die Zigeunerkarten: № 26 - Richter

  • eine juristische Person
  • amtliche, sowie gerichtliche Angelegenheiten
  • in der Handlung gerecht sein, Gerechtigkeit
  • in Kombination mit dem “Haus” - Gerichtsgebäude, oder Amt

Justitia steht im rechten oberen Hintergrund, der Richter hält einen Gesetzestext, vielleicht auch die Bibel, in der Hand. Groß und eindrucksvoll blickt er dem Bildbetrachter in seiner schwarze Robe entgegen, dabei spiegelt sich in seinem Gesicht keine sichtbare Mimik wider. Eine neutrale Person, die vor allen Dingen Recht und Gesetz verpflichtet ist und eine Ausgewogenheit herstellen muss. Gerechtigkeit ist einer der hervorstechendsten Aspekte, den diese Zigeunerkarte beim Kartenlegen verkörpert. Dies kann sich sowohl auf den Fragesteller selber, aber auch Begleitumstände seines Lebens beziehen. Im ersten Fall bedeutet es, dass er in seinen Handlungen und Urteilen gegenüber anderen gerechte Verhaltensweisen an den Tag legen soll. Andererseits kann ihm selber, beispielsweise in einer Rechtsangelegenheit oder sonstigen Streitigkeit, Gerechtigkeit widerfahren.

Ein Richter urteilt objektiv und geht keineswegs den Weg des geringsten Widerstandes. Deswegen kann, entsprechend den umliegenden Karten, beim Kartenlegen diese Zigeunerkarte auch eine Aufforderung zu selbstbewussterem Auftreten in sich bergen. Warum sich immer abhängig machen vom Urteil anderer? Der Ratsuchende sollte seiner eigenen Urteilskraft viel mehr vertrauen. Wenn neben dem Richter die Hauskarte liegt, dann ist dies ein direkter Hinweis auf ein Gerichtsgebäude. Was dies in der Gesamtlegung zu bedeuten hat, muss aus dem vollständigen Blatt geschlossen werden.

Die Zigeunerkarten: № 27 - Sehnsucht

  • intensiven Selbsterfahrungsprozess erkennen
  • eine große Sehnsucht erfüllt sich nicht
  • die Einsamkeit einer Person
  • sich seiner Wünsche bewusst werden

Eine Frauengestalt im dunkelrosa Kleid steht mit dem Rücken zum Betrachter am Fenster. Gardinen umspielen sie, scheinen im Wind zu wehen. Der Blick der Frau ist auf den Horizont gerichtet. Damit stellt diese Zigeunerkarte wunderschön den emotionalen Zustand der Sehnsucht dar: Es wird etwas herbeigewünscht, das in - vielleicht unerreichbarer - Ferne liegt.

Genau dadurch wird die Sehnsucht zum treibenden Motor der Gefühlswelt des Fragestellers. Sein ganzes Fühlen und Denken dreht sich um das, was er sehnsuchtsvoll erhofft. Nicht selten sind mit dieser Situation Phasen großer Einsamkeit beim Ratsuchenden verbunden, in denen er sich isoliert fühlt, weil er denkt, dass niemand verstehen kann, was er fühlt. Nicht immer verbirgt sich hinter der Sehnsuchtskarte eine unerfüllte Liebe, es kann auch ein lang gehegter, aber bislang unerfüllter Wunsch dahinter stecken. In diesem Zusammenhang sollte in der Kartenlegung in der die Sehnsuchtskarte auftaucht, immer auch sorgfältig in den umliegenden Karten geschaut werden, welche Hinweise auf den Umgang mit dem Wunsch gegeben werden.

Häufig gibt es Anzeichen dafür, dass der Fragesteller beim Kartenlegen seine Wünsche prüfen und sich klar machen sollte, welche Motivation genau dahinter steckt. Auch, wenn der Wunsch sich nicht erfüllt, gilt es doch immer die positiven und lebenswerten Seiten des Lebens wieder in den Vordergrund zu rücken. Die umliegenden Karten geben auch hierüber Auskunft.

Bitte achten Sie unbedingt auf die Lizenzbedingungen!!!